verticalURBANfactory

VERTICALurbanFACTORY beforscht Möglichkeiten und Potenziale hocheffizienter Raumnutzung durch moderne Konzepte „gestapelter“ Funktionen und vertikaler Produktion. Konkrete Beispiele gelungener städtebaulicher Integration dienen als Ausgangspunkt weiterer Forschung zur Frage, wie unter den Bedingungen von „Raumverknappung“ auch im urbanen Raum gewerbliche und produzierende Nutzung ermöglicht werden kann. Neben planerisch städtebaulichen und energierelevanten Fragen werden die Themen Mobilität, sowie Recht & Governance interdisziplinär untersucht.

Kriterien, Potenziale und innovative Konzepte der vertikalen Verdichtung von Produktion und Stadt
VERTICALurbanFACTORY beforscht Möglichkeiten und Potenziale hocheffizienter Raumnutzung durch moderne Konzepte „gestapelter“ Funktionen und vertikaler Produktion. Konkrete Beispiele gelungener städtebaulicher Integration dienen als Ausgangspunkt weiterer Forschung zur Frage, wie unter den Bedingungen von „Raumverknappung“ auch im urbanen Raum gewerbliche und produzierende Nutzung ermöglicht werden kann. Neben planerisch städtebaulichen und energierelevanten Fragen werden die Themen Mobilität, sowie Recht & Governance interdisziplinär untersucht.
Projektleitung
DIin Dr.in Edeltraud Haselsteiner
Projektteam
Technische Universität Wien – Institut für Verkehrswissenschaften, DI Dr. Harald Frey, Mag.a Manuela Winder
Wirtschaftsuniversität Wien – Forschungsinstitut für Urban Management und Governance, Univ.-Prof. Dr.in Verena Madner et al.
Zeitraum
2017 – 2019
Finanzierung
“Stadt der Zukunft”, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Criteria, potential and innovative concepts of „stacked“ functions, vertical production and the city
VERTICALurbanFACTORY researches possibilities and potentials of highly efficient use of space through modern concepts of „stacked“ functions and vertical production. Examples of successful urban development integration serve as a starting point for further basic research on how industrial and manufacturing usage is possible within scarce urban space. Urban planning, energy-related issues, the topics of mobility, as well as policy and governance, will be interdisciplinary addressed.
Lead
DIin Dr.in Edeltraud Haselsteiner
Team
University of Technology Vienna – Institute of Transportation, DI Dr. Harald Frey, Mag.a Manuela Winder
Vienna University of Economics and Business – Research Institute for Urban Management and Governance, Univ.-Prof. Dr.in Verena Madner et al.
Period
2017 – 2019
Funding
„City of the Future“, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology (BMVIT) managed by Austrian Research Promotion Agency (FFG)

Links:
Nachhaltig Wirtschaften / Stadt der Zukunft

Comments are closed.

© 2017 Edeltraud Haselsteiner. All Rights Reserved. Wordpress Theme by Dameer DJ. Edited with ♥ by Viktoria Haselsteiner. "Wir sind für den Inhalt von Seiten, auf die wir verlinken, nicht verantwortlich. Gleichzeitig erklären wir, dass wir uns den Inhalt jener Seiten, auf die wir verlinken, nicht zu eigen machen.“