MONA – Mobile Nachbarschaft

Die öffentliche Infrastruktur kann die Lebenschancen der Menschen fördern oder behindern. In der Studie wurde erforscht, wie die außerhäusliche Mobilität von älteren Menschen durch IKT-gestützte Informations- und Leitsysteme gefördert und unterstützt werden kann. Das Spektrum, innerhalb dessen IKT-gestützte Dienstleistungsangebote und Lösungen an der Mobilität im Wohnumfeld beteiligt sind, ist breit.

Mobilität – Orientierung – Navigation – und Assistive IK-Technologie

Die öffentliche Infrastruktur kann die Lebenschancen der Menschen fördern oder behindern. In der Studie wurde erforscht, wie die außerhäusliche Mobilität von älteren Menschen durch IKT-gestützte Informations- und Leitsysteme gefördert und unterstützt werden kann.

Das Spektrum, innerhalb dessen IKT-gestützte Dienstleistungsangebote und Lösungen an der Mobilität im Wohnumfeld beteiligt sind, ist breit. Online-Fahrpläne, Bedienautomaten von öffentlichen Verkehrsmitteln, stadträumliche Informationen wie digitale Stadtpläne zur räumlichen Orientierung oder „Zustandsinformationen“ wie Wetterdienste sind nur einige der im Alltag gebräuchlichen Dienste.

Für die Erhebung wurde ein konkretes Plangebiet in Wien ausgewählt. In diesem Plangebiet werden die vorhandenen Strukturen und sozialen Einrichtungen erhoben. Vorgeschlagen werden keine technischen Detaillösungen sondern, was gegenwärtig auch viel wichtiger erscheint, prinzipielle und richtungsweisende Erkenntnisse allgemeiner Natur, die dazu geeignet sind, zukünftige IKT-Entwicklungen im Sinne einer höheren Tauglichkeit für ältere Menschen positiv zu beeinflussen.

Als Ergebnis wurde eine umfassende Ideenmatrix entwickelt, welche die bestehenden Problemfelder gesammelt aufzeigt und allgemeine Lösungsvorschläge, Ideen für IKT-unterstützte Mobilitätslösungen, Forschungsprojekte, welche das Thema aufgreifen, sowie bereits in Umsetzung befindliche Pilotprojekte grafisch aufbereitet und übersichtlich darstellt. 10 Ideen-Highlights für IKT-unterstützte Mobilitätslösungen sind dieser Ideenmatrix vorangestellt und geben gebündelt Information zu möglichen Entwicklungspfaden.

Projektleitung
DIin Dr.in Edeltraud Haselsteiner
Projektteam
HAVEL & HAVEL Beratungs GesmbH – Mag.a Margarete Havel
Technische Universität Wien – Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Wohnbau und Entwerfen, Arch. DIin Maja Lorbek
Technische Universität Wien – Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung, Center of Applied Assistive Technologies, Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Wolfgang Zagler, Dipl.-Ing. Georg Edelmayer
Zeitraum
2012 – 2014
Finanzierung
“benefit”, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Mobility – Orientation – Navigation. ICT-based Solutions to Foster Older Persons’ Mobility in Urban Neighbourhoods

The public infrastructure can improve or hinder life opportunities of humans. Ideally it supports the lifestyle and everyday life organization of elderly people. The aim of this study is to highlight different aspects and central questions at the interface of mobility and demographic change.

The spectrum, within whose ICT-supported service offers and solutions are involved in the mobility in the residential environment, is broad. Online timetables, control automats of public means of transport, city-spatial information like digital city plans for spatial orientation or „status information“ like weather services are only some in the everyday life common service.

For the study a specific district in Vienna has been selected. In this area the existing infrastructure and social facilities are raised. No technical detailed solutions are expected, but, which appears at present more important, groundbreaking insights to point the way for future ICT-based services and systems which are suitable for positively affecting elderly people’s outdoor mobility.

As a result, a comprehensive matrix of ideas has been developed that highlights existing problems and provides general solutions, ideas for ICT-supported mobility solutions, research projects that address the topic, as well as pilot projects already being implemented. 10 Ideas Highlights for ICT-supported mobility solutions are pre-presented to this idea matrix and provide information on possible development paths.

Lead
DIin Dr.in Edeltraud Haselsteiner
Team
HAVEL & HAVEL Beratungs GesmbH – Mag.a Margarete Havel
University of Technology Vienna – Institute of Architecture and Design, Departement Housing Construction and Design, Arch. DIin Maja Lorbek
University of Technology Vienna – Institute of Design and Assessment of Technology, Center of Applied Assistive Technologies, Ao.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Wolfgang Zagler, Dipl.-Ing. Georg Edelmayer
Period
2012 – 2014
Funding
„benefit“, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology (BMVIT) managed by Austrian Research Promotion Agency (FFG)

Links:
benefit ENDBERICHT MONA – Mobilität – Orientierung – Navigation – und Assistive IK-Technologie

Downloads:

Comments are closed.

© 2017 Edeltraud Haselsteiner. All Rights Reserved. Wordpress Theme by Dameer DJ. Edited with ♥ by Viktoria Haselsteiner. "Wir sind für den Inhalt von Seiten, auf die wir verlinken, nicht verantwortlich. Gleichzeitig erklären wir, dass wir uns den Inhalt jener Seiten, auf die wir verlinken, nicht zu eigen machen.“